Bulli-Fieber

Fotos: T. Pfahl

Wer hätte gedacht, dass das VW-Bus-Jubiläum von 2007 so weitreichende Folgen hat? Die Resonanz auf die riesige Bulli-Party vor fünf Jahren hat im Hintergrund den Anstoß zu vielen weiteren Aktionen gegeben. VW Nutzfahrzeuge hat seitdem diverse T1- bis T4-Modelle angekauft, restauriert und präsentiert – der „Beck´s“-T1 oder der „Currywurst“-T2 beispielsweise sind mittlerweile hinlänglich bekannt.

Die Werkstatt für den Wiederaufbau der Transporter, Camper, Busse und Pritschen war also vorhanden – und wird jetzt auch für den Kunden geöffnet! Wer seinen Bus auf Vordermann gebracht haben will, nicht selber schrauben kann oder über genug Kleingeld verfügt, kann sich an die „Bulli-Werkstatt“ von VW Nutzfahrzeuge Oldtimer wenden.

Restauration in engem Kontakt mit dem Besitzer

Bei der Pressevorstellung des neuen Angebots versicherte Harald Schomburg, als Mitglied des Markenvorstandes auch einer der Ideengeber, dass eine Restauration in engem Kontakt mit dem Besitzer erfolgt. Das bedeutet: Gemeinsam wird – wie in der „normalen“ Werkstatt – eine erste, grobe Bestandsaufnahme gemacht. Nach einer Teilzerlegung erfolgt ein Kostenvoranschlag.

Der Kunde entscheidet, was gemacht wird – sprich: ob es eine Vollrestauration werden soll, eine Reparatur oder auch nur eine (größere) Inspektion. Dabei werden natürlich überwiegend Teile von Volkswagen Classic Parts verwendet. „Manche Sachen müssen auch nachgefertigt werden“, so Schomburg.

US-Film "The Bus" begleitet Bulli-Fahrer

Mit der Präsentation verbunden war die Europa-Premiere von „The Bus“, einem einstündigen Film des Amerikaners Damon Ristau. Er hat für den launigen Streifen einen bunten Querschnitt durch die amerikanische Bulli-Szene mit historischem Bildmaterial gemixt. Die Musik spielt dabei eine große Rolle. Und so gibt es natürlich einen Ausflug nach Woodstock, aber auch Einblicke in das Leben von Dave Manning. Der Folk-Musiker lebt in seinem T1, den er liebevoll „Vincent“ nennt und dem er mit „Vincent rolls“ auch einen eigenen Song gewidmet hat.

Den Teaser zum Film haben Besucher der Techno Classica schon auf dem Stand von VW Nutzfahrzeuge Oldtimer gesehen, gezeigt wird der komplette Streifen derzeit leider nur in den USA. Als DVD oder Download soll er aber demnächst weltweit zu haben sein. Eine der Kernaussagen des Films schließt wiederum die Brücke zur Werkstatt in Hannover: „Ein Bulli geht nicht kaputt. Einzelne Teile vielleicht, aber niemals ein ganzer Bulli…“

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSHARDWOK